5% mehr Förderung durch einen individuellen Sanierungsfahrplan

Individueller Sanierungsfahrplan

Wohngebäude die älter als 10 Jahre sind, werden den heutigen Energieeffizienzstandards oft nicht mehr gerecht und sollten saniert werden, um Energieverbäuche und somit hohe Kosten zu reduzieren. Die notwendigen Sanierungen werden vom deutschen Staat in großem Umfang gefördert. Doch nicht immer kann ein Haus in einem Schritt zum Effizienzhaus umgebaut werden. Ein individueller Sanierungsfahrplan (kurz: iSFP) hilft dabei Teilschritte für die Sanierung zu definieren und ermöglicht es für jede einzelnen Sanierungsmaßnahme 5% zusätzlichen Förderbonus zu erhalten!

Der FörderProfi unterstützt Sie gerne bei der Erstellung des iSFP und der Umsetzung der folgenden Sanierungsmaßnahmen.


Was ist der iSFP genau?

Der individuelle Sanierungsfahrplan wurde 2017 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ins Leben gerufen. Der iSFP muss durch einen Energie-Effizienz-Experten erstellt werden, welcher den energetischen Ist-Zustand eines Gebäudes sowie Nutzungsempfehlungen und Maßnahmenpakete, um Energie einzusparen definiert. Das schließt neben dem Maßnahmenpaket bezüglich Dämmung, einzelner Bauteile und der Heizungsanlage auch Empfehlungen zum Nutzerverhalten mit ein.


Was zeichnet den iSFP aus?

Das Besondere am iSFP ist die sinnvolle Einteilung einer kompletten Sanierung in leicht nachvollziehbare Einzelschritte, zusammen mit deren übersichtlicher grafischer Kalkulationsdarstellung.

Zudem wird der iSFP für eine Förderung des BAFA anerkannt. Hierbei werden nicht nur 80% der Kosten für die Erstellung des iSFP von der Bundesregierung getragen. Jede einzelne in Ihrem Fahrplan beschriebene Maßnahme wird bei einer Umsetzung innerhalb der nächsten 15 Jahre mit zusätzlichen 5% gefördert. Damit rentiert sich Ihre Investition in einen iSFP meist bereits bei der Umsetzung der ersten Maßnahme aus Ihrem Sanierungsfahrplan - beispielsweise bei der Förderung Ihrer neuen Heizung:


Woher bekomme ich einen iSFP?

Für die Erstellung eines iSFP muss ein bei der BAFA registrierter Energieberater konsultiert werden. Dies führt oft zu verlängerten Wartezeiten, nicht ausreichender Beratung, hohen Preisen oder der Ablehnung des Auftrags zur Erstellung des iSFP.

Der FörderProfi hilft Ihnen dabei diese Problematiken zu vermeiden und einfach und digital zu Ihrem individuellen Sanierungsfahrplan zu kommen.

Ihre FörderProfi Vorteile:


Prüfen Sie jetzt unverbindlich und kostenfrei Ihren Anspruch einen iSFP zu erhalten. Anschließend können Sie uns direkt online mit der Erstellung beauftragen!


Wie verläuft die Erstellung des iSFP?

Die Erstellung Ihres Sanierungsfahrplans verläuft nach einem festen Muster. Der FörderProfi wird Sie dabei immer über den aktuellen Bearbeitungsstand Ihres individuellen Sanierungsfahrplans informieren.

  1. Beauftragung und Einreichung der Unterlagen: Im Laufe der Beauftragung fragen wir alle zur Erstellung benötigten Informationen zu Ihrer Immobilie ab. Hier können Sie uns auch Ihre Sanierungsziele und -wünsche mitteilen. Zusätzlich benötigen wir ausführliche Grundrisse bzw. Pläne und Fotos des Gebäudes in guter Qualität. Dieses Vorgehen erspart Ihnen den teuren Vor-Ort-Besuch des Energieberaters.
  2. Energetische Bewertung des Gebäudezustands: Mit den von Ihnen übermittelten Daten werden im Anschluss erst ein 3D-Modell Ihres Gebäudes und anschließend energetische Ist-Zustände nach einem festen Schema ermittelt.
  3. Erstellung von Maßnahmenpaketen: Auf Basis des vorherigen Schrittes werden nun die energetisch optimalen Maßnahmen zur Verbesserung der Gebäudenergieeffizienz abgeleitet und in verschiedene Maßnahmenpakete unterteilt.
  4. Finalisierung des iSFP: Sind alle Kennzahlen ermittelt wird der tatsächliche iSFP mitsamt Umsetzunghilfe erstellt. Hier wird das empfohlene Vorgehen für eine Sanierung innerhalb der nächste 15 Jahre detailliert dargestellt und erklärt.
  5. Eröterungsgespräch mit einem Energieberater: Nach Abschluss der Erstellung wird ein Energieberater gemeinsam mit Ihnen die empfohlenen Maßnahmen besprechen und Sie haben die Möglichkeit weitere Anmerkungen zu machen. Im Anschluss erhalten Sie direkt Ihren iSFP und können diesen nutzen! 

Wie setze ich Maßnahmen aus dem iSFP um?

Zur Umsetzung einzelner Maßnahmen aus dem Sanierungsfahrplan benötigen Sie in jedem Fall einen Energieberater zur Erstellung einer technischen Projektbeschreibung (Erläuterung der geplanten Maßnahme durch Energie-Effizienz-Experte) und nach Durchführung der Maßnahme zur Erstellung eines technischen Projektnachweises (Bestätigung der Maßnahmendurchführung). Diese beiden Dokumente werden auch bei der Umsetzung eines Heizungsaustausch bei dem Sie die 5% iSFP-Bonus nutzen wollen, benötigt.

Der FörderProfi unterstützt Sie auch hier und bietet Ihnen ein "Rundum-Sorglos-Paket" zur Erstellung von technischer Projektbeschreibung, Antragstellung und technischem Projektnachweis. Weitere Informationen zum Preis können Sie unserem Preisblatt entnehmen.


Lohnt sich der iSFP mit den verbundenen Kosten noch?

Ja, der iSFP lohnt sich meist schon mit der ersten Sanierungsmaßnahme die Sie im Rahmen von diesem umsetzen. Mit jeder weiteren Sanierungsmaßnahme die tatsächlich umgesetzt wird lohnt er sich noch mehr.

Bei einem Heizungsaustausch mit förderfähigen Investitionskosten von 45.000€ bekommen Sie 2.250€ iSFP-Förderung. Somit amortisiert sich die Erstellung schon mit Umsetzung dieser ersten Maßnahme!


Sie haben noch Fragen?

Sollte Ihnen unser Chat-Assistent nicht wie gewünscht weiter helfen können, so erreichen Sie uns ebenfalls per E-Mail oder über unsere Hotline.

Hotline: 06452 - 70 2575
Mail: info@foerder-profi.de

Jetzt mit FörderProfi Ihre Förderprüfung starten.

Zur Förderprüfung

Das könnte Sie auch interessieren